Über uns

Wir sind Stefie & Tobi mit Flare, Tane & Rana aus dem schönen Haltern am See, der Lunge des Ruhrgebiets. Bis 2010 gehörten zu meiner Familie 7 Kaninchen und ein Pferd. Wie ich auf den Hund gekommen bin ist eine lange Geschichte. Durch meine Ausbildung als Tierheilpraktikerin habe ich mich immer und immer mehr mit Hunden beschäftigen und auseinandersetzen müssen (eigentlich dürfen) und der Wunsch nach einem eigenen Hund wurde immer ausgeprägter. 

Auf den Aussie bin ich durch eine Hundezeitschrift aufmerksam geworden. Ein Tupfentier-Welpe auf dem Deckblatt... das Heft musste ich irgendwie kaufen. Dann fing ich an, mich schlau zu machen. Es folgten Gespräche auf Hundemessen am CASD-Stand, das Internet und Bücher wurden durchforstet. Alternativ auch über den Border Collie (weil eine Freundin von mit eine ganz tolle Hündin hat), aber letztendlich bin ich beim Aussie hängengeblieben.

"Ein aktiver Hund für aktive Menschen": das konnte einfach nur passen.

 

Jetzt fehlte nur noch die Zeit für einen Hund. Glücklicherweise konnte ich auf einen Halbtagsjob wechseln und somit Züchter kontaktieren. Ich habe mehrere Züchter besucht und mich letztendlich für die Sportdream Aussies entschieden. Man sollte immer auf sein Bauchgefühl hören und sich vor allem nicht von der Optik der Elternteile blenden lassen. Man hatte sofort das Gefühl in die Familie der Banzens einzuheiraten... Gott sei Dank, denn ich hab immer wieder Rat und Hilfe mit meiner Knalltüte gebraucht. Die Welpen waren beim Kennenlernen damals noch gar nicht auf der Welt, dass die Pedigrees so gut sind, wusste ich natürlich nicht. 

Vom Entschluss bis zum Einzug vergingen nur knapp 6 Monate und wie es mir die liebe Züchterin damals prophezeit hat, wo ein Aussie Platz hat, folgt meist auch ein zweiter.

 

Ein leben ohne Tiere generell ist für mich undenkbar, aber ohne Aussies?! Das ist unmöglich. Hat er einen mal in seinen Bann gezogen, kommt man von ihm nicht mehr los. Und weil das Arbeiten mit ihnen so viel Spaß macht, bilde ich mich immer weiter. Neben meiner Ausbildung zur THP besuch(t)e ich immer wieder Seminare und Kurse in Sachen Hundesport, Hundeerziehung und Kynologie.

Mittlerweile sind wir auf Obe- und Agi-Turnieren anzutreffen, teilweise auch beim Rally-Obe und manchmal sieht man uns auch auf Ausstellungen des CASD. Am Liebsten machen wir aber die Welt unsicher und durchstreifen gerne wandernderweise unsere Umgebung. Im Sommer gern im, am und auf dem Wasser. Wir sind nämlich allesamt Wasserratten.

Da die zwei Sporties einen schon gut auf Trab halten, habe ich irgendwann entscheiden müssen, das Pferd abzugeben. Man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen und jedem gerecht werden, bei so viel Aktivitäten.

 

Der Aussie hat uns eben ganz schön Aktiv gemacht :-D