Sportdream's Jump to the Moon "Rana"

Ja ich bin verrückt, verrückt nach Aussies. Genauer gesagt, nach Sportdream-Aussies. So ist mit 6,5 Jahren Abstand zu Tane Sportie Nummer 3 bei uns eingezogen. Nach Seelenhund Flare und Herzens-Hund Tane wird Rana wohl mein Therapie-Hund. Es ist wirklich die denkbar unmöglichste Zeit sich einen Welpen anzuschaffen, aber wenn Partner, Züchterin und Seelenhund dafür sprechen, bin ich dabei. 

Und guckt euch diese Augen an, wie kann man dem lebendig gewordenen Monchichi nur wiederstehen? (Danke an Daniela für das Bild, so tolle Fotos hab ich beim Welpenbesuch nicht hinbekommen...)

 

Rana ist verkörpert irgendwie alles, was ich nie haben wollte. Schwarz, ohne Blässe, ein Sprungtier, dass einen permanent abschleckt. Wer sie kennt, ein July-Hund :-D Und was soll ich sagen, ich liebe sie. Sie ist so ein aufgeweckter Aussie, hat immer gute Laune und bringt einen permanent zum Lachen. Das ist definitiv mein Hund für gute Laune. Manchmal muss man sie zur Pause zwingen, aber sie kommt schnell runter und findet dann auch Ruhe. Wenn sie schläft, dann tief und fest, und am liebsten vorm Kamin. Für mich ist sie jetzt schon die perfekte Mischung aus Flare und Tane. Hat total Bock auf arbeiten, kann aber auch ruhig sein. Allerdings ist sie verfressen, verfressener als Tane... ich hätte nicht gedacht, dass das möglich ist. 

Draußen erkundet sie souverän die Welt. Im Restaurant verhält sie sich total brav und guckt sich auch wirklich so sehr viel gutes von den Großen ab. Bewegungsreiz ist jetzt schon vorhanden, aber handlebar. Korrekturen nimmt sie aber gut an. Wenn ich mir was wünschen würde wäre es, dass die Großen mehr korrigieren. Die hat die so um die Finger gewickelt, die darf einfach alles. Sogar auf Flare rumtrampeln, und ich hätte gewettet, dass das mit dem Tod endet. Es ist mittlerweile sogar so, dass Flare und Rana kuscheln. Flare hat endlich die perfekte Spielgefährtin gefunden. Ein Herz und eine Seele.

Generell hätte Rana Frauchen auch ganz gern für sich alleine und versucht sich immer dazwischenzuquetschen. Wir sind also gut damit beschäftigt Kuscheleinheiten gleichmäßig zu verteilen. Aber besser so, als wenn die sich hier alle doof finden, oder?!

 

Geplant ist, dass ich sie im Obe ausbilde und Tobi sie im Agi führt. Schauen wir mal, was die Zukunft bringt und wie sie sich weiter entwickelt. Ins Herz geschlossen hat sich bisher zumindest die ganze Familie. 

Rana lernt unfassbar schnell, einmal gezeigt und mit Click und Keks bestätigt, sitzt das Erlernte. Ich muss gestehen, wirklich viel hab ich ihr noch gar nicht beigebracht. Auf dem Hundeplatz selbst war sie erst 2 x. Aber dafür ist sie so sehr gut erzogen, kläfft nicht an der Tür, auch wenn die Großen es tun. Ist super abrufbar, auch wenn sie Tiere etc. gesichtet hat. Bis auf an Straßen läuft sie permanent ohne Leine. Sie orientiert sich einfach super gut an uns. Mir ist das im Moment einfach mehr wert, als schon mit 15 Monaten die BH zu laufen. Den Rest schaffen wir schon noch früh genug. 

 

 

Und natürlich gibt es auch zu Ranas Namen eine kleine Geschichte. Raná ist das elbische Wort für Mond. Wir sind beide Herr der Ringe Fans und gehen total gerne ins Planetarium. Außerdem heißt einer meiner Charaktere im Onlinerollenspiel WoW schon seit einem Jahrzehnt Raná und da wir seit kurzem auch wieder spielen, kamen so viele Faktoren für unser erstes gemeinsame Welpchen zustande, dass es einfach der Name sein musste.